Magdalena, Luki & Filou

März 4, 2021

Vor einiger Zeit hatte mir eine Fotografin auf Instagram geschrieben und mir das wohl schönste Kompliment gemacht. Nämlich, dass „auf meinen Bildern alles so entspannt aussieht.“ Ich habe das ein wenig Revue passieren lassen… und möchte euch, passend zu der neuen Galerie von Filou und seinen Menschen, ein bisschen was dazu erzählen.
Denn es ist nicht so, als hätte ich nur super super gigantisch „toll erzogene“ Hunde vor meiner Kamera, mal abgesehen davon, dass das ohnehin Definitionssache ist, was man darunter überhaupt versteht. Viele der Hunde vor meiner Kamera sind nicht nur super jung und voller Energie, manche kommen auch gerade erst aus dem Tierschutz und bringen oftmals eine schwierige Hintergrundgeschichte mit.

Also… warum sieht das hier dann alles so entspannt aus?

Zum einen ist es so, dass ich nicht unvorbereitet zu einer Fotosession fahre. Ich stehe in einem sehr engen Austausch mit meinen Menschen und lege besonders viel Wert auf eine gute Planung, damit alle wissen, was sie erwartet. Dann kommt dazu, dass ich meine Bilder sehr bewusst auswähle und mir die positive Bestätigung sowie ausreichend Pausen während dem Fotoshooting immens wichtig sind. Nicht zuletzt liegt es aber wohl letzten Endes daran, dass ich eine nie endende Geduld habe und ja, auch ein recht gutes Händchen für unsere vierbeinigen Freunde. Denn unsere Hunde sind nun mal super feinfühlige Wesen. Ich gebe mir deshalb größte Mühe, dass ich keinerlei Druck oder Stress ausstrahle und noch weiter gedacht: solche Gefühle auch „meinen Menschen“ nehmen kann. Das bedarf vor allem einem großen Verständnis für Mensch und Hund, denn nur eines davon reicht meines Erachtens nicht aus. Und dann ist es manchmal auch so einfach wie auf diesen Bildern und ich habe Unmengen an tollen Bildern, wo ich mich selbst kaum entscheiden kann bei der Auswahl. Weil dieses Dreiergespann einfach ganz wunderbar miteinander harmoniert und ganz viel von dem ausstrahlt, was ich so gerne festhalte.

Natürlich waren die drei am Anfang auch ein bisschen aufgeregt und natürlich ist Filou ein junger Hund mit einer Menge Energie. Das darf und soll auch so sein und sicherlich darf er das ausleben. ❤️  Doch wenn man sich ein wenig Zeit nimmt, dann entstehen, früher oder später, immer solche wunderbaren ehrlichen Momente. Die, in denen alle so langsam ankommen, sich wohlfühlen und sich einfach nur noch auf ihren Hund konzentrieren und einfach alles um sie herum vergessen können. Und genau auf diese Wohlfühlmomente lohnt es sich immer zu warten…

Liebe Magdalena & lieber Luki,
Vielen Dank für euer Vertrauen in mich und eure Zeit. Jederzeit gerne und immer wieder. Es war mir eine große Freude, euch drei kennen zu lernen!

Noch mehr über den süßen Filou und über den Sheltie als Rasse, kannst du nun ganz einfach auf seinem Blog nachlesen.